The following is the original German of the passage from Pallas (1803, pp. 34-36) quoted in translation in the text:

“Aus dem Thierreiche hat die Pensische Statthalterschaft wenig Merkwürdiges, und wegen der vielen Cultur, außer den Waldgegenden, überhaupt wenig wilde Thiere. … Als sehr merkwürdig fiel mir hier eine Bastard oder Spielart der gemeinen Hauskatzen auf. Es sind davon drey ganz ahnliche, von einer schwarzen Katze, auf einem, dem Herrn Staatsrat Jegor Michailowitsch Shedrinskoi, gehörigen Dorfe Nikolskoe, auch Beketofka genannt im Insarschen Kreise geworfen worden. Die Katze befand sich auf dem adeligen Hofe einzeln und hielt sich gern in dem hinter einem dort angelegten Englischen Garten befindlichen jungen Forste auf. Man wollte bemerkt haben daß sie während der Brunst abwesend gewesen war. Kurz sie warf drey Junge, wovon nur eine Katze, die alle drey vollkommen ahnlich waren, und wovon ich gegenwärtig zwey im Hause des Collegenraths Martynof und eine bey dem Herrn Statthalter sah. Die Katze sollte schon einmal gemeine Junge geworfen haben die sie einige Tage nach der Geburt selbst ausfraß. Die Gestalt und, am moisten, die Beschaffenheit und Farbe des Haares zeigte an diesen Katzen etwas Außerordentliches. Sie sind von mittelmaßiger Größe, haben etwas dünnere Beine als gemeine Katzen, auch scheint der Kopf etwas gegen die Schnautze verlängert zu seyn. Der Schwanz hält drey Kopflängen. Die Farbe ist am ganzen Körper die einfarbige lichtnußbraune Marderfarbe, am Rücken etwas schwärzlicher, sonderlich am Kater, unten blässer. Die Kehle ist noch weißlicher, und das Weibchen hatte unten am Halse einen weißen Fleck. Die Schwarze der Schnautze breitet sich bis um die Augen aus und läuft auch mit einer Spitze gegen die Stirn. Die Ohren, Pfoten und der Schwanz sind ganz Schwarz. Das Haar ist wie bey dem Marder, weniger borstig, als an Katzen, und das Wollige ist eben so grauweißlich. Die Haare des Schwanzes sind etwas federartig platt vertheilt. Sonst ist das ganze Betragen Geruch und alles von einer Katze; alle aber sind anfänglich sehr wild gewesen, haben sich in Kellern und Höhlen verkrochen ja selbst ein gegraben, und hatten auch jetzt noch nicht das Gesellige einer zahmen Hauskatze Ich lasse es dahin gestellt seyn ob man sie für eine Bastarterzeugung zu halten hat?”



Most shared on Macroevolution.net: